Schwarzweiß – Tot geboren und doch überlebt

Schwarzweiß – Tot geboren und doch überlebt
Niemand weiß,
wie weit seine Kräfte gehen,
bis er sie versucht hat.
Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)

 

Ich freue mich, dass Sie den Weg auf meine Seite gefunden haben. Lassen Sie mich mit dem Vorwort aus meinem Buch Schwarzweiß beginnen:

Mein von Geburt an knüppelhartes Leben war geprägt von Einsamkeit, Unverständnis und Mobbing. Nur weil ich krank war, erfuhr ich Erniedrigungen, Beleidigungen und Unterstellungen. Aber immer spürte ich den Drang, mir zu beweisen, dass ich stark sein kann, obwohl ich als der Schwache, der Kleine, das Nichts hingestellt wurde. Mein absoluter Wille war für mich letztlich entscheidend dafür, dass ich meine 28-jährige Krankheit überwand.

Ich möchte jeden Kranken, aber auch die Angehörigen motivieren, nie den Mut zu verlieren. Mögen sie von meinen Erfahrungen profitieren, um für sich das Beste zu erreichen.

Ansichten und Erlebnisse vor und nach der Epilepsie

– Schwarzweiss-

In meinem Buch zeige ich die schwarzen und weißen Seiten einer schlimmen, in der Gesellschaft verkannten und nicht verstandenen Krankheit. Als Betroffener erfährt man viele negative Dinge, wie Beleidigungen oder Mobbing. Das Leben zeigt jedoch auch hier, dass aus dem Negativen Positives entstehen kann und sich der Kampf das Negative zu überwinden wirklich lohnt.

Sehen Sie sich in aller Ruhe um und gewinnen Sie einen Eindruck von meinem Buch und meinen Lesungen. Sollten Sie Interesse an einer Lesung haben, um sie zu Besuchen oder möchten Sie, dass ich eine Lesung bei Ihnen halte, dann nutzen Sie bitte mein Kontaktformular.

Danken möchte ich an dieser Stelle der Biografiewerkstatt Otto, ohne die dieses Buch in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.